Wie MDSD die Kosten für die langfristige Wartung umfangreicher Softwaresystemfamilien reduziert

Wie MDSD die Kosten für die langfristige Wartung umfangreicher Softwaresystemfamilien reduziert pdf

Eine herausragende Eigenschaft von MDSD ist es, dass sich alle Vorteile von DSLs mit jedem neuen Modell, beziehungsweise jeder neuen Anwendung, die mit einer DSL beschrieben wird, vervielfachen.

Erstens entspricht jede einzelne Tätigkeit auf der abstrakten Modellierungsebene im Vergleich zu einer vergleichbaren Implementierungsaktivität immer real eingesparter Zeit, weniger Kosten und mehr Produktivität. So kann man sich Zeit lassen für die Entwurfsphase, die Anforderungen iterativ mit dem Kunden besprechen und die Ergebnisse in die Modelle einfließen lassen.

Zweitens wachsen die Vorteile im Laufe der Zeit immer weiter an, da man nach einigen Jahren zunehmend mehr Anwendungen pflegen muss, ohne dass Aufwand und Kosten in die Höhe schießen. Das heißt, auch hier wiegt die Wartung wesentlich schwerer als die initiale Erstellung (auch wenn die bereits begeistert). Bei jeder einzelnen Anwendung, die man für die Community, Kundenprojekte oder andere Zwecke modelliert hat, werden Programmierarbeiten und Testaufwände eingespart. Damit lassen sich einfach ganze Produktpaletten konstruieren, die dennoch wartbar bleiben. Ein Beispiel für solch ein komplexes System ist ein Shop-System, das sich aus einer Vielzahl einzelner Zikula-Module zusammensetzt.