ModuleStudio 1.4.0 wurde veröffentlicht

ModuleStudio 1.4.0 wurde veröffentlicht

Einen Tag nach dem Release von Zikula 3.0.0 steht nun auch ModuleStudio in der Version 1.4.0 zur Verfügung.

Die wichtiste Neuerung ist sicherlich die umfassende Unterstützung von Zikula 3. Damit einhergehend finden sich auch einige neue Features, die exklusiv nur auf der Basis von Symfony 5 und Twig 3 unterstützt werden; der Generator ignoriert diese, sofern eine Anwendung für eine frühere Zikula-Version erzeugt wird.

Die folgende Kurzübersicht beschränkt sich auf die wichtigsten neuen Funktionen in ModuleStudio 1.4.0:

  • Target Core Versionen für Zikula Core 3.0.x hinzugefügt.
  • Möglichkeit hinzugefügt, beliebige Feldeinheiten für Integer-, Zahlen- und String-Felder zu definieren.
  • Flag counter zu Integer-Feldern hinzugefügt, um View-Counter-Funktionalität bereitzustellen.
  • Veraltete Daten können nun nicht nur archiviert, sondern auf Wunsch auch gelöscht werden.
  • Neue String Feld Rollen für Wochen, Icon-Picker und Hostnamen hinzugefügt.
  • Unterstützung für Kartenansichten mit einer Liste von Markierungen für mehrere geographische Einheiten wurde hinzugefügt.
  • Generierte Konfigurationsoption für einen privaten Modus hinzugefügt, die die ownerPermission-Einstellung für die Anzeige von Daten erweitert.
  • Die Finder-Komponente kann nun dynamisch die Sprache wechseln, um Links in einer anderen Sprache in Editoren einzufügen.
  • Anzeige von Informationen über den letzten Bearbeiter in Workflow-Benachrichtigungs-E-Mails (von Entitäten mit Standardfeldern) für Moderatoren.
  • Es wurde ein Permission Helper hinzugefügt, der eine zentralisierte applikationsspezifische Ebene für die Berechtigungsprüfung bereitstellt und erweiterte Funktionalitäten wie Vererbung von Berechtigungen und Permission Checks für Kategorien kapselt.
  • Weitere relationsbasierte Filter-Dropdowns zur Quick Navigation hinzugefügt.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit für Quick Navigation Formulare (Reset-Knopf, automatische Übermittlung nach 5 Sekunden).
  • Selektion von Collections per Standard ohne Joins für verbesserte Performance.
  • Seitenaktionen/Navigationslinks werden jetzt von MenuBuilder über KnpMenu abgewickelt.
  • Nur Zikula 3: Verwendung skalarer Typehints; Unterstützung für Autowiring und Autoconfiguration hinzugefügt.
  • Nur Zikula 3: Unterstützung der Lokalisierung von Ländern, Währungen, Sprachen, Locales und Zeitzonen sowohl in Formularen als auch in der Anzeige.
  • Nur Zikula 3: Unterstützung für die Doctrine-Typen json, datetime_immutable, date_immutable, time_immutable und dateinterval hinzugefügt.
  • Nur Zikula 3: mehrere Validierungserweiterungen (BIC- und IBAN-Paare, “UATP”-Kreditkarten, Zeitzonen, verschiedene Validierungsmodi für E-Mails).

Da das letzte Release bereits über eineinhalb Jahre her ist, enthält ModuleStudio 1.4.0 natürlich auch zahlreiche weitere Neuerungen und Fehlerkorrekturen. Wie immer können alle Details im Changelog angeschaut werden.